Ein Tag auf Norderney

Als Tagestour eignet sich Norderney besonders gut, da die Fähren tideunabhängig fast stündlich fahren. Erschließen läßt sich Norderney einfachsten mit dem Fahrrad. Ich starte meine Touren in der Regel mit einem Stopp direkt am Fischerhafen (1) nahe der Surfschule. Dort lassen sich Austernfischer und Möwen leicht finden.

Mein nächster Stopp ist die Vogelbeobachtungshütte am Südstrandpolder (2). 

Im seichten Wasser reinigen regelmäßig Löffler ihr Gefieder. Graugänse ruhen. Austernfischer bebrüten ihr Gelege:

Weiter geht es über den Deichweg zur Salzwiese am Campingplatz. Dort ist ein Tummelplatz für Elterntiere mit ihren Jungen. Diesmal habe ich Austernfischer entdeckt:

Sturmmöwen:

und Brandgänse samt Kücken:

Säbelschnäbler sind auch bei der Salzwiese anzutreffen:

Meine Radtour ging dann weiter Richtung Ostheller (4). Wie schon auf der ganzem Insel, waren Distelfalter in Massen unterwegs.

Der Abschluss meiner Tour war durch die Dünen zu Meer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0