Schwebfliegen: eine Art sieht wie die andere aus

Die Crux mit der Schwebfliegenbestimmung

Zu den in Ostfriesland häufig vorkommenden Fliegen gehören die oft schwarz-gelben Schwebfliegen. Viele freuen sich Schwebfliegen zu sehen, weil sie trotz ihrer schwarzgelben Färbung nicht stechen und sie so großartig in der Luft schweben können. Aber die Bestimmung von Schwebfliegen ist im wahrsten Sinne des Wortes kein Zuckerschlecken. Der Unterschied beispielsweise zwischen der  Garten-Schwebfliege und der Kleinen Schwebfliege ist der Schwarzanteil der Hinterschenkel. Das ist zu sehen, bei etwa 11 mm großen Tieren, ein so gut wie ein Ding der Unmöglichkeit und Fotos sind auch nicht immer sonderlich hilfreich dabei.  Für mich ist es dennoch eine faszinierende  Herausforderung mich dieser Bestimmungsaufgabe zustellen.

Was dieses Vergnügen bedeutet, zeigen hoffentlich die Fotos

Garten-Schwebfliege Syrphus ribesii - Sabine Rümenap -wildes Ostfriesland

einer Garten-Schwebfliege (Syrphus ribesii),

Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus)

einer Großen Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) 

 Hainschwebfliege  - Episyrphus balteatus -  Sabine Rümenap -wildes Ostfriesland

und einer Hainschwebfliege (Episyrphus balteatus).

 

Wie schön, dass die Bestimmung klappen kann, - wenn doch nicht, bitte melden. ;-)