Täuschen und Trixen

Lug und Trug in Ostfrieslands Tierwelt

Hier gibt das Tier vor  jemanden zu sein, der es gar nicht ist: jemanden der gefährlicher ist, als es selbst. Durch diesen Trick wird das harmlose Tier vermutlich weniger gefressen, da es einfach gefährlich aussieht, und den Eindruck erweckt Stechen zu können oder auch ekelig zu schmecken. In der Biologie wird diese optische Täuschung Mimikry genannt. 

Viele kennen  die schwarz gelben Zeichnungen von zum Beispiel

Garten-Schwebfliege - Stahfleeg - Syrphus ribesii - Hoverfly

den Garten-Schwebfliegen (Syrphus ribesii)

Hainschwebfliegen  - Episyrphus balteatus - marmelade hoverfly - Sabine Rümenap - wildes Ostfriesland

oder den Hainschwebfliegen (Episyrphus balteatus), die schwarz-gelb gefärbt  wie Wespen sind, aber als Fliegen niemanden etwas zu leide tun.

 

Hummelwaldschwebfliegen (Volucella bombylans) versuchen als Hummel durchzugehen.

Ameisensichelwanze - Himacerus mirmicoides - ant damsel bug

und dies ist eine Ameisensichelwanze (Himacerus mirmicoides), die Nymphen sehen aus wie Ameisen. Warum denn das?  Diejenigen von Euch, die schon einmal Erfahrungen mit Ameisensäure, der ätzenden Abwehrwaffe der Ameisen Kontakt hatten, wissen wie schmerzhaft das sein kann. Dies ist die Täuschung , die bei diesen Wanzen vorm Gefressen werden schützen könnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0